DASYLab

DASYLab - Graphische Programmierung für Mess- und Steuerapplikationen

DASYLab ist eine flexible Messdaten-Acquisitions- und Verarbeitungssoftware für Windows-Betriebssysteme. Mit DASYLab kann man abhängig von den gelieferten Messdaten Messen, Steuern und Regeln. Für viele Messdatenerfassungssysteme gibt es passende Treiber, sodass die Komponenten unkompliziert in das DASYLAB-Konzept hineingenommen werden können.

 
Schaltbildansicht
Schaltbildansicht

GUI: Geniales User-Interface zur Applikationsentwicklung

Mit DASYLab  kann man sich Messabläufe grafisch programmieren. Das User-Interface zur Erstellung von Applikationen ist die Schaltbildansicht: Eine große Anzahl von Modulen kann man hier frei plazieren und über virtuelle Leitungen miteinander verbinden. Damit steuert man den Signalfluss beginnend bei der Datenerfassung über verschiedenartige Verrechnungen bis zur Anzeige am Bildschirm.

Der Vorteil dieser Applikationsentwicklung liegt auf der Hand: auch nach längerer Zeit ist der Signalverlauf jederzeit wieder schnell und intuitiv erfassbar, ohne dass man lange Text-Scripts lesen und verstehen muss.

 
FFT
Treiber Toolkit

DASYLab passt sich allen Erfordernissen an

Mehr als 250 Messwerterfassungskarten /-systeme werden mit speziellen Treibern unterstützt. Zur Entwicklung eigener Treiber steht ein Toolkit zur Verfügung. Über das RS232 und / oder IEC-Bus-Modul schließen Sie Ihre vorhandenen Messgeräte an DASYLab an.

Die DDE-Fähigkeiten erlauben den Datenaustausch mit beliebigen Windows-Anwendungen. Datenaustausch über ODBC und die OPC Schnittstelle ermöglichen die Anbindung an vorhandene Datenbank-Systeme und Netzwerke.

 
Diagramm
Diagramm

Hohe Datenerfassungsraten

Hohe Erfassungsraten, auch unter Windows, sind eine Spezialität von DASYLab . Es werden Erfassungsraten von über 1 MHz und eine kontinuierliche Online-Anzeige von über 250 kHz erreicht. Ein schnelles und lückenloses Online-Abspeichern der erfassten Messdaten auf Harddisk wird in DASYLab durch das Diskstreaming realisiert. Dabei können bis zu 512 Messwertkanäle in einer Datei abgespeichert werden.

 

Kommunikation ist alles

DASYLab kann mit einer großen Anzahl von Schnittstellen kommunizieren. Dadurch wird es gerade im industriellen Umfeld sehr gerne eingesetzt:

  • USB, Ethernet
  • IEEE-Bus / RS232 / ICom
  • DDE
  • OPC (z.B. für SPS S5 und S7, Fieldpoint-Systeme von National Instruments)
  • ODBC Anbindung (Austausch mit Datenbanken)
  • ModBus (Anbindung an alle ADAM- und APAX-Module von Advantech)
  • CAN-Bus

Nähere Angaben zu den realisierten Schnittstellen finden Sie auf der DASYLab-Seite.


Viele Erweiterungen

DASYLab lässt Sie nicht im Regen stehen, wenn die Standardfunktionen für Ihre Bedürfnisse nicht ausreichen. Neben ganzen Funktionspaketen gibt es auch noch Module zur eigenen Entwicklung von Hardware-Treibern und individuellen Operationen.

  • Das Analyse-Toolkit stellt Werkzeuge zur Erstellung von individuellen Filtern und anderen messtechnisch relevanten Berechnungen zur Verfügung.
  • Der Sollwertgenerator generiert Profile zur Vorgabe von Signalverläufen, z.B. am Prüfstand.
  • Fernsteuerungsmodul Net-Option erlaubt RemoteControl ihres DASYLab-Rechners. Auch der Datenaustausch innerhalb ihres Firmennetzwerks wird dadurch möglich.
  • Zur Untersuchung der Einwirkung von maschinell erzeugten Vibration auf den menschlichen Körper wurde ein eigenes Humanschwingungsmodul entwickelt.
  • Zum Thema Akustik gehören die beiden Module Schallpegel und Schallleistung, die unter Berücksichtigung der einschlägigen DIN-Normen Messergebnisse normgerecht auswerten können.
  • Mit dem Treiber-Toolkit kann man neue DASYLab-Treiber für eigene Hardware entwickeln.
  • Komplexere Operationen, die im Standard-DASYLab-Funktionsumfang nicht enthalten sind, lassen sich in C programmieren und über das Extension-Toolkit in DASYLab einbinden.

 


Weiterführende Links:

DASYLab bei Dr. Schetter BMC

USB-Messracks von Dr. Schetter für DASYLab. 
Für alle Goldammer- und National Instruments-Messsysteme gibt es DASYLab-Treiber

DASYLab webSite