• Willkommen
  • Versandkostenfrei ab 500,- € Bestellwert

CO2-Ampel - COVID19 Vorsorge

Mit Aranet4 HOME bleiben Sie immer auf der sicheren Seite - Lüften wenn es geboten ist

CO2-Ampel-Aranet4-HOME

Aranet4 HOME

Luftqualität wichtiger denn je zuvor

Wir verbringen über 90% unserer Zeit in Innenräumen in denen der von uns ausgeatmete CO2-Anteil beträchtlichen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben. Hohe CO2-Konzentrationen führen zu Müdigkeit, Kopfweh und können Schwindel verursachen.

Neueste Forschungen haben auch gezeigt, dass nicht nur die CO2-Konzentration ein guter Indikator dafür ist, wann die Verteilung von Aerosolen in der Luft einen Wert übersteigt, der die Verbreitung von Corona-Viren stärker begünstigt. Daneben spielt auch die Luftfeuchtigkeit eine große Rolle bei der Verbreitung von Viren. Untersuchungen haben ergeben, dass diese zwischen 40 bis 60 Prozent liegen sollte, um die Ausbreitung der Viren und deren Aufnahme über die Nasenschleimhaut zu reduzieren.

   

 

 

Aranet4 zeigt direkt den aktuellen CO2-Pegel auf seinem hellen und übersichtlichen E-Ink-Display an. Ein darunter angeordneter Farbindikator sowie ein programmierbarer Alarm sind weitere wichtige Funktionen um jederzeit schnell informiert zu bleiben.

 
 

 

Aranet4 verwendet ein hochpräzises NDIR (nicht-dispersives Infrarot) CO2-Sensorelement und unterscheidet sich dadurch von vielen anderen einfachen CO2-Anzeigen. Zusätzlich erfasst das Gerät noch Temperatur, Luftfeuchte und Luftdruck. Das hocheffiziente E-Ink-Display des Aranet4 ermöglicht einen völlig autarken Betrieb mittels zwei AA Batterien bis zu zwei Jahre, was in dieser Klasse konkurrenzlos ist.

 
 

 

Das Aranet4 HOME ist dabei nicht nur eine einfache Anzeige sondern speichert die Messergebnisse zusätzlich in seinem internen Speicher. Per Smartphone App (Android oder iPhone) lassen sich die Daten via Bluetooth auslesen und weiterverarbeiten.


Illustration-Coronavirus-COVID-19

CO2-Konzentration und COVID-19

Empfehlung durch die Innenraumlufthygiene-Kommission (IRK)

Die CO2-Konzentration in Innenräumen ist ein wichtiger Indikator für die ausreichende Belüftung und damit ein Maß für einen hygienisch ausreichenden Luftwechsel. Dabei sollte der CO2-Pegel einen Wert von 1000 ppm (parts per million) nicht überschreiten. Gerade für Schulen kann deshalb das Aranet4 HOME ein wichtiges Hilfsmittel sein um zu entscheiden, wann eine Unterrichtspause angebracht ist und die Fenster zum Lüften geöffnet werden sollten.

Weblink zum Umweltbundesamt:

Richtiges Lüften senkt Risiko der SARS-CoV-2-Infektion

Die Luftfeuchtigkeit im Auge behalten

In Corona-Zeiten sollte man nicht nur auf Abstand und Masken achten, sondern auch die Raumluft kontrollieren. Schließlich werde die Virus-Ausbreitung auch von der Luftfeuchtigkeit beeinflusst. Ein deutsch-indisches Forscherteam empfiehlt eine Luftfeuchtigkeit von über 40 Prozent in Innenräumen.

Weblink zu den Ergebnissen des Fachjournals "Aerosol and Air Quality Research":

Luftfeuchtigkeit kann Virus-Ausbreitung reduzieren

Das gilt es beim Lüften zu beachten

Um die Corona-Ansteckungsgefahr zu senken, soll möglichst oft gelüftet werden. Lüften senkt das Infektionsrisiko, indem es die Raumluft mit frischer Außenluft vermischt und die Konzentration der Aerosole reduziert. Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Lüften fasst Irene Berres zusammen.

Weblink zum Artikel auf SPIEGEL ONLINE Gesundheit:

Lüften – aber richtig

Kauf auf Rechnung

für Industriekunden mit USt-ID

2 Jahre Garantie

auf alle Produkte

Kalibrierservice

nach DAkkS und ISO

Versandkostenfrei

ab 500 EUR Bestellwert

Nach oben