PCIE-1810 und PCIE-1816: Messkarten für den PCI-Express-Slot

Die Digital- und Analogmesskarten PCIE-1810 und PCIE-1816 von Advantech stellen je 16 Analoge Eingänge, 2 analoge Ausgänge, 24 programmierbare digitale Ein-/Ausgänge und zwei Zählereingänge zur Verfügung. Da sie robust aufgebaut sind und sich im Temperaturbereich von 0 ... 60°C sehr wohl fühlen, eignen sie sich besonders zum Einbau in den PCI-Express-Slot von Industrie-PCs.

PCIE-1810 und PCIE-1816/16H: Messkarten für PCI-Express

Die per Software einstellbaren 5 Messbereich betragen im bipolaren Betrieb von ±10V, ±5V, ±2.5V, ±1.25V und ±0,625V, unipolar gibt es 4 Messbereiche von 0-10V, 0-5V, 0-2,5V und 0-1,25V. 24 digitale I/Os arbeiten auf 5V TTL-Pegel, die 2 Zählereingänge lösen bei 10MHz Eingangsfrequenz (ebenfalls 5V TTL) mit 32 Bit auf.

Alle Karten sind mit Analog- und Digitaltriggern ausgerüstet, die als Start- oder verzögerte Starttrigger eingesetzt werden können.

DAQ-Navi

Advantech stellt mit DAQ Navi eine Software-Library zur Programmierung der PCIE-18xx-Karten zur Verfügung. Die Bibliothek arbeitet mit Windows (32 und 64 Bit) und Linux zusammen und kann in den Programmiersprachen Visual C/C++, Borland C Builder, Visual Basic .NET, Visual C#, Delphi, Java, VB, LabVIEW verwendet werden. Für die Verwendung mit LabView lassen sich z.B. Express- und polymorphe VIs (Virtual Instruments) modellieren.
DAQ-Navi Stellt außerdem eine Oberfläche zum Testen und Einstellung der Karten zur Verfügung, so dass man Grundfunktionen testen und/oder simulieren kann. Zudem gibt es eine umfangreiche Sammlung an bestehenden Applikationen, die die häufigsten Anwendungsfälle bereits abdecken.

Technische Details

Karte

∑ Abtastrate
[kS/s]

Multichannel
[kS/s]

Auflösung
[Bit]

Analog Out
[kS/s]

Link

PCIE-1810

800 500 12 500 PCIE-1810

PCIE-1816

1000 500 16 3000 PCIE-1816

PCIE-1816H

5000 1000 16 3000 PCIE-1816H

 

Messkarten von Advantech   Datenblatt DAQ-Navi