+49 (0)89 800 694 0

Rufen Sie uns an, Mo.-Fr. 8-17 Uhr
Artikelnummer: MAQ20-XTC

MAQ20-XTC Analoge Eingangsmodule, für Thermoelemente der Typen J, K, T, R und S

  • Differenzielle Eingangskanäle
  • Schnittstelle für Thermoelemente der Typen J, K, T, R und S
  • Jeder Kanal ist bis zu 150Veff Dauerüberlast geschützt
  • Selektives Aktivieren von Modulkanälen für die Abtastung
Kategorie: Startseite
292,00 €

exkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.
Thermoelement

  • Differenzielle Eingangskanäle
  • Schnittstelle für Thermoelemente der Typen J, K, T, R und S
  • Alle Kanäle individuell konfigurierbar für Bereiche, Alarme, Mittelwertbildung
  • 1500Veff Input-to-Bus Isolation
  • Jeder Kanal ist bis zu 150Veff Dauerüberlast geschützt
  • Selektives Aktivieren von Modulkanälen für die Abtastung

Die MAQ20-Thermoelement-Analogeingangsmodule haben 8 differentielle Eingangskanäle. Es werden separate Modelle für den Anschluss von Thermoelementen vom Typ J, Typ K, Typ T und den Typen R und S angeboten. Die Kaltstellenkompensation verwendet vier interne Sensoren, was zu einer branchenführenden Messgenauigkeit in jeder Systemkonfiguration und über den gesamten Betriebstemperaturbereich des Systems führt. Alle Kanäle sind individuell konfigurierbar für Bereich, Alarmgrenzen und Mittelwertbildung, um auch den anspruchsvollsten Anwendungen gerecht zu werden.

Hoch-, Tief-, Hoch-Hoch- und Tief-Tief-Alarme bieten wichtige Überwachungs- und Warnfunktionen, um einen optimalen Prozessablauf und einen ausfallsicheren Betrieb zu gewährleisten. Die Hardware-Tiefpassfilterung in jedem Kanal sorgt für die Unterdrückung von 50- und 60-Hz-Netzfrequenzen. Die Feld-E/A-Anschlüsse erfolgen über Federkraftklemmenblöcke mit vier Positionen für den Anschluss von Verdrahtungsschirmen.

Die Input-to-Bus Isolation beträgt 1500Veff und jeder einzelne Kanal ist bei versehentlichen Verdrahtungsfehlern bis zu 150Veff Dauerüberlast geschützt. Überlastete Kanäle wirken sich nicht nachteilig auf andere Kanäle im Modul aus, wodurch die Datenintegrität erhalten bleibt.

Die Kanäle in einem Modul können selektiv für die Abtastung aktiviert werden. Alle Kanäle sind standardmäßig aktiviert und nicht verwendete Kanäle können jedoch deaktiviert werden, um die Abtastrate der aktivierten Kanäle zu erhöhen.

Die Eingangsbereiche sind pro Kanal wählbar. Die Module MAQ20-JTC, -KTC, -TTC und -RSTC haben je nach Modell zwei bis vier vom Benutzer wählbare Eingangsbereiche. Messbereichsüber- und -unterschreitungen bis zu 2 % über die spezifizierten Eingangswerte hinaus sind zulässig. Die Sensorlinearisierung wird im Modul durchgeführt und die Genauigkeit wird auf ±f.s. garantiert.

 

MAQ20-JTC Datenblatt

MAQ20-JTC Benutzerhandbuch

Kauf auf Rechnung

für Industriekunden mit USt-ID

2 Jahre Garantie

auf alle Produkte

Kalibrierservice

nach DAkkS und ISO

kostenlose Beratung

kompetent und lösungsorientiert

Nach oben